KONTRA K und CAPITAL BRA mit gemeinsamer Hymne und Aktion gegen den Krieg

Ein klares Statement von CAPITAL BRA und KONTRA K, der am 19. Dezember in der Schleyer-Halle gastiert, die mit „Stop Wars“ nicht nur eine Hymne gegen den Krieg in der Ukraine veröffentlicht, sondern unter der Seite www.stop-wars.com unterschiedlichste Möglichkeiten gesammelt haben, Kriegsopfern auf der ganzen Welt mit Spenden Unterstützung zukommen zu lassen!
 
„Das was gerade in der Ukraine passiert, macht uns alle sprachlos. Der Song „Stop Wars“ von Kontra K und Capital Bra versucht in Worte zu fassen, was uns allen nicht gelingt. Es ist klar, dass Aktionen wie diese nicht den Krieg beenden. Aber immerhin lenken sie dadurch auch in der Musikwelt die Aufmerksamkeit auf das Thema.
„Jeder Post auf Social Media streichelt das Gewissen – aber bietet den Familien keinen Schutz vor Luftangriffen“ heißt es in „Stop Wars“.
Fest steht: Die Menschen vor Ort brauchen jetzt unsere volle Solidarität und Hilfe, auch abseits von Social Media-Aktionen. Deswegen werden alle Einnahmen des Songs an die Caritas in unterschiedlichen Kriegsgebieten gespendet.
Da der Song eine spontane Aktion ist und deshalb nur auf Youtube verfügbar gemacht werden kann, haben sich Kontra K und Capital Bra schon mit verschiedenen Spenden beteiligt und ermutigen jeden dies auch zu tun! Deshalb findet ihr unter https://www.stop-wars.com/ verschieden Spendenorganisationen für unterschiedliche Kriegsgebiete auf der Welt!“