A Day To Remember

Künstler:

Samstag, 09.05.2020 | Hanns-Martin-Schleyer-Halle, Stuttgart

jetzt Tickets sichern

Beginn: 19:00 Uhr

Preis: 55,60 Euro

Ich bitte um Rückruf unter folgender Nummer:

** Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie eine E-Mail an info@stuttgart-live.de schicken. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Selbstverständlich können Sie ihre Konzertkarten auch telefonisch unter 0711 – 550 660 77 an unserem Kartentelefon kaufen. Unsere Mitarbeiter unterstützen Sie gerne bei der Auswahl einer passenden Ticketkategorie oder eines Sitzplatzes.

Infos zum Kartenkauf

Sie können A Day To Remember Eintrittskarten bequem Online bestellen und per Lastschrift bezahlen, der Kartenversand erfolgt unmittelbar nach Zahlungseingang.
Sollte ein Versand nicht mehr möglich sein können die Eintrittskarten an der Hanns-Martin-Schleyer-Halle Abendkasse für Sie hinterlegt werden.
Selbstverständlich können Sie ihre Konzertkarten auch telefonisch unter 0711 – 550 660 77 an unserem Kartentelefon kaufen. Unsere Mitarbeiter unterstützen Sie gerne bei der Auswahl einer passenden Ticketkategorie oder eines Sitzplatzes.

UK/Europe 2020

Gäste: Grandson

A DAY TO REMEMBER verbinden die intensive Härte des Metalcore mit der schmissigen Melodie-Kunst des Pop-Punk und machen auch vor scharfkantigen Zitaten aus Post-Hardcore und Heavy Metal nicht Halt. Am 9. Mai macht das Quintett aus Ocala/Florida mit neuem Album in der Stuttgarter Schleyer-Halle Station.

A DAY TO REMEMBER haben sich mit ihrem ureigenen Genre-Mix weltweit in die Herzen der Fans harter Musik und mitreißender Melodien gespielt. Ihre Erfolge wuchsen aus gutem Grund rund um ihre sechs bisherigen Alben stetig, seit vier Alben sind sie regelmäßige Gäste in den internationalen Charts. Im Frühjahr erscheint mit "You're Welcome" das neue, siebte Album der Band, dessen Vorab-Singles "Degenrates" und "Resentment" darauf hinweisen, dass sich die Band immer stärker der harten Seite zuwendet.

Sie hatten schon eine Menge Erfahrung in anderen Bands zwischen Hardcore, Emo, Screamo und Metalcore gesammelt, als Shouter Jeremy McKinnon, die Gitarristen Tom Denney und Neil Westfall sowie Drummer Brandon Roberts 2003 A DAY TO REMEMBER gründeten. Über die Stilfindung der Band sagte Jeremy McKinnon: "Wir mochten schon immer die Brachialität des Hardcore ebenso wie die Melodien des Pop-Punk, und wir konnten uns nicht entscheiden. Also sagten wir uns: Egal, lass uns beides machen." Auf diese Weise schufen sie einen gänzlich neuen Stil, den Kritiker mit zahlreichen Genrebezeichnungen belegten, darunter 'Popmosh', 'Popcore' oder 'Easycore'. Ihre stilistische Spannbreite half ihnen auch bei der Auswahl von Bands, mit denen sie auf Tour gingen: Von Punk-Größen über Metal-Newcomer bis zu drückenden Post-Hardcore-Formationen, ihr Sound passt zu jeder Spielart.