Anton Sittinger und Oskar Maria Graf – U35 – zwischen/lese

Donnerstag, 07.03.2024 | Literaturhaus, Stuttgart

Beginn: 19:00 Uhr

Preis: 13 Euro

    Ich bitte um Rückruf unter folgender Nummer:

    ** Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie eine E-Mail an ticketing@michaelrussgmbh.de schicken. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

    Selbstverständlich können Sie ihre Konzertkarten auch telefonisch unter 0711 – 550 660 77 an unserem Kartentelefon kaufen. Unsere Mitarbeiter unterstützen Sie gerne bei der Auswahl einer passenden Ticketkategorie oder eines Sitzplatzes.

    U35 - zwischen/lese

    Anton Sittinger, Münchner Postinspektor, ist genau das, was man einen Kleinbürger nennt. Er deklariert sich als unpolitisch, liest nur philosophische Bücher, Nietzsche und Schopenhauer. Beamtenbrav versucht er sich von den Ereignissen der Münchner Räte-Revolution fernzuhalten, flieht davor mit seiner Frau Malwine sogar aufs Land. Aber auch dort holt die Geschichte ihn ein: Die Nazis beginnen zusehends die Landschaft zu prägen. Vorausschauend lässt Malwine ihren Mann heimlich als Mitglied der NSDAP eintragen. Oskar Maria Grafs Roman “Anton Sittinger“ wurde 1937 in London verlegt und 1979 von Rainer Wolffhardt verfilmt. Aus gegebenem Anlass sprechen wir über Auszüge aus diesem Klassiker der Literatur über den „Vorabend des Faschismus“. Wenn wir die Verfilmung auftreiben können, werden wir auch Stellen daraus präsentieren. Dazu servieren wir eine bayrische Brotzeit wie sie im Buche steht. Mit Bauernbrot, Obazda, Brezn, (vegetarischen) Weißwürstl zu einem zünftigen Bier.

    Gefördert durch das Kulturamt der Stadt Stuttgart

    Eintritt: Mitglieder 8,- € / Gäste 13,- € inkl. Brotzeit & Bier