Una realidad diferente

Antonio Lizana Quintett

Samstag, 14.01.2023 | Gemeindehalle Gschwend, Gschwend

Beginn: 20:00 Uhr

Preis: 62 - 124 Euro

    Ich bitte um Rückruf unter folgender Nummer:

    ** Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie eine E-Mail an ticketing@michaelrussgmbh.de schicken. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

    Selbstverständlich können Sie ihre Konzertkarten auch telefonisch unter 0711 – 550 660 77 an unserem Kartentelefon kaufen. Unsere Mitarbeiter unterstützen Sie gerne bei der Auswahl einer passenden Ticketkategorie oder eines Sitzplatzes.

    Er sagt: „Flamenco ist meine Heimatstadt, und alle Melodien und Rhythmen, die ich entwickle, gründen darauf. Flamenco hat mir beigebracht, was mir Musik bedeutet: Tiefe, Freundschaft, die Verbindung mit einem größeren Ganzen.“ Der andalusische Sänger und Saxofonist Antonio Lizana stammt aus der Provinz Cadiz, dem Herzland dieses Kunstgenres. Er ist zum Star des Nuevo Flamenco arriviert. Schon als Kind mit Rockmusik, etwa von „Deep Purple“, bekannt gemacht, begann Antonio Lizana als Teenager, Flamenco-Acts zu begleiten. Der moderne Jazz erweckte während des Musikstudiums sein Interesse. 2012 erschien sein Debütalbum „De Viento“, sein jüngstes, viertes Werk Una realidad diferente verschiebt die traditionellen Themen des Flamenco hin zu unserer zeitgenössischen Wirklichkeit. „Ich versuche, die Essenz des Flamenco, seine Dramaturgie, zu bewahren und in einem anderen Kontext wiederzubeleben. Außerdem sind meine Texte vom Heute geprägt, ich möchte über die Realitäten singen, die uns heute beschäftigen“, so Antonio Lizana. Als Saxofonist, Sänger, Komponist und Bandleader schafft die „neue Lichtgestalt des Nuevo Flamenco“ (Deutschlandfunk) mit seiner Gruppe eine schlüssige Synthese aus den Ausdrucksformen des zeitgenössischen Jazz und des Neuen Flamenco. Zusammen mit dem mitreißenden Tänzer und Sänger José Maria Castano zaubert Antonio Lizana mit seiner Band eine einzigartige Stimmung auf die musikwinter-Bühne. Olé!