Duo Cafagna & Tursi: „Von der Panormo zur heutigen Gitarre“ – 13. Internationale Gitarrentage Vaihingen an der Enz

Donnerstag, 31.10.2024 | Peterskirche, Vaihingen an der Enz

Beginn: 19:30 Uhr

Preis: 20 Euro

    Ich bitte um Rückruf unter folgender Nummer:

    ** Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie eine E-Mail an ticketing@michaelrussgmbh.de schicken. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

    Selbstverständlich können Sie ihre Konzertkarten auch telefonisch unter 0711 – 550 660 77 an unserem Kartentelefon kaufen. Unsere Mitarbeiter unterstützen Sie gerne bei der Auswahl einer passenden Ticketkategorie oder eines Sitzplatzes.

    „Eine wertvolle Begegnung für die Geschichte und Entwicklung der Gitarre“

    Im Jahr 1818 berichten historische Quellen über die Anwesenheit von Fernando Sor in London. Der große katalanische Gitarrist verbrachte einige Jahre in der englischen Hauptstadt. Die Familie des berühmten Vincenzo Trusiano Panormo, eines etablierten Herstellers von Saiteninstrumenten, der seine Heimat Palermo verlassen hatte, um das Abenteuer in den großen europäischen Hauptstädten zu wagen, lebte bereits seit einigen Jahren in London. Zu dieser Zeit kam es mehrmals zu einem Treffen zwischen Fernando Sor und den Brüdern Joseph und Louis Panormo, die Söhne von Vincenzo. Nachdem sie die Gitarre von Fernando Sor, ein Instrument spanischer Bauart, genau studiert und vermessen hatten, begannen die beiden Panormo-Brüder mit dem Bau ihres eigenen „spanischen Panormo-Modells“, das später äußert berühmt und begehrt war. Es ist genau diese Gitarre von Panormo, die nach langer und sorgfältiger Erforschung von Wissenschaftlern heute als der Höhepunkt der Gitarre des 19. Jahrhunderts angesehen wird.