Duo Ieva & Alilovic: „Von der Staufergitarre zur heutigen Gitarre“ – 13. Internationale Gitarrentage Vaihingen an der Enz

Freitag, 01.11.2024 | Peterskirche, Vaihingen an der Enz

Beginn: 19:30 Uhr

Preis: 20 Euro

    Ich bitte um Rückruf unter folgender Nummer:

    ** Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie eine E-Mail an ticketing@michaelrussgmbh.de schicken. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

    Selbstverständlich können Sie ihre Konzertkarten auch telefonisch unter 0711 – 550 660 77 an unserem Kartentelefon kaufen. Unsere Mitarbeiter unterstützen Sie gerne bei der Auswahl einer passenden Ticketkategorie oder eines Sitzplatzes.

    Filip Alilovic ist ein kroatischer Gitarrist und Komponist, er lebt in Dortmund. Seine Kompositionen sind durchdrungen von gefühlvollen Klängen, die durch eine universale Virtuosität unterstrichen werden. Dabei schwingt stets der Hauch folkloristischer Einflüsse aus den Gefilden Südost-Europas mit. Seine Werke werden bei der Bergmann Edition verlegt und sind unter Kennern der klassischen Gitarre bekanntes Repertoire. Als Kind kroatischer Emigranten kam er früh in Kontakt mit der Musik seines Herkunftslandes und der „westlichen“ Musik. Nach einer musikalischen Früherziehung erhielt er Einzelunterricht bei renommierten Gitarrenpädagogen im Dortmunder Nordwesten und schloss seine Ausbildung auf der Gitarre bei Prof. Frank Gerstmeier ab.
    Mehr und mehr Fördervereine, wie auch anderweitige Kulturorganisationen förderten sein künstlerisches Schaffen. Darunter die „Richard Wagner Stiftung Dortmund e.V“, wie auch der Kulturförderverein Dortmund. In den vielen Jahren seines kreativen Schaffens wurden bis dato 200 seiner Solowerke, mehrere kammermusikalische Werke, sowie auch symphonische Gitarrenkonzerte veröffentlicht. Filip Alilovic hat unter anderem viele Werke anderer Komponisten für die Sologitarre arrangiert. Darunter die gesamte „Souvenir de Florence“ – ein Streichersextett-Konzert von Pjotr Iljitsch Tschaikowsky – wie auch die „Toccata und Fuga“ in D-Moll BWV 568 von Johann Sebastian Bach.
    Gemeinsam mit dem Künstlerischen Leiter der Gitarrentage Tommaso Ieva wird Filip Alilovic vorwiegend Eigenkompositionen zu Gehör bringen.