Forever Queen Performed by Queen Alive

Künstler:

Sonntag, 23.03.2025 | Hohenberghalle, Horb am Neckar

Beginn: 19:00 Uhr

Preis: 67,40 - 60,40 - 53,40 - 46,40 Euro

    Ich bitte um Rückruf unter folgender Nummer:

    ** Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie eine E-Mail an ticketing@michaelrussgmbh.de schicken. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

    Selbstverständlich können Sie ihre Konzertkarten auch telefonisch unter 0711 – 550 660 77 an unserem Kartentelefon kaufen. Unsere Mitarbeiter unterstützen Sie gerne bei der Auswahl einer passenden Ticketkategorie oder eines Sitzplatzes.

    Die ultimative Rock-Sensation – von Oktober 2024 bis Mai 2025 auf Tournee durch Deutschland   

    Mit dem überragenden Erfolg der Europa-Tournee 2023/24 im Rücken, geht „FOREVER QUEEN“ von Oktober 2024 bis Mai 2025 erneut auf große Deutschland-Tour. Das hochkarätige Ensemble von Queen Alive zelebriert dabei die Welthits ihrer musikalischen Idole Brian May, Roger Taylor, John Deacon und Freddie Mercury († 1991) – bekannt als Queen – packend, beeindruckend und natürlich live!

    FOREVER QUEEN bringt die explosive Kraft der legendärsten Queen-Hits in einer spektakulären Inszenierung zurück auf die Bühne! In den 70er- und 80er-Jahren revolutionierte Queen die Welt der Rockmusik mit ihren pompösen Shows. Heute führt „Queen Alive“ dieses spektakuläre Erbe mit einer Perfektion fort, die ihresgleichen sucht. Die Erfolgsshow, produziert von Reset Production, vermittelt die elektrisierende Atmosphäre einer der innovativsten, kreativsten und brillantesten Bands der Musikgeschichte – mit atemberaubend originalgetreuen Live-Performances.

    Das Publikum erwartet ein Rock-Konzert der Extraklasse – mit den mitreißenden Hymnen „We Will Rock You“ und „We Are the Champions“, über herzergreifende Balladen wie „Who Wants To Live Forever“ und „Love of My Life“, bis hin zum meisterhaften „Radio Ga Ga“ und der operettenhaften „Bohemian Rhapsody“. Eines der vielen Gänsehaut-Highlights der Show ist das ergreifende Duett „Barcelona“ mit Sopranistin und dem charismatischen Lead-Sänger Francesco Montori. Mit einer kraftvollen, dynamischen Performance und außergewöhnlichen Stimmen verneigen sich die beiden Künstler vor den legendären Originalen Montserrat Caballè und Freddie Mercury.

    Die ausgefeilte Inszenierung, der erstklassige Sound, das innovative Lichtdesign und die mitreißenden Big Screen Animationen, die Einblicke in das Leben von Freddie bieten, entführen das Publikum auf eine unvergleichliche Zeitreise.

    Die legendäre Band Queen, gegründet 1970 in London, ist eine Ikone der Rockmusik. Mit Freddie Mercurys unverkennbarer Stimme, Brian Mays virtuosem Gitarrenspiel, Roger Taylors dynamischem Schlagzeug und John Deacons kraftvollem Bass hat Queen die Musikwelt revolutioniert. Insbesondere die Live-Auftritte, allen voran das Konzert beim Live Aid 1985, sind legendär und zeigen ihre perfekte Bühnenpräsenz und berstende Energie. Obwohl der Verlust von Freddie Mercury 1991 schmerzhaft war, bleibt das Erbe von Queen stark und zeigt, dass sie eine der einflussreichsten und unvergesslichsten Bands aller Zeiten sind.

    Francesco Montori, der Band-Leader von Queen Alive, erweist mit einer energiegeladenen Performance und außergewöhnlichen Stimme dem unvergessenen Mercury seine Referenz – eine unaufdringliche, aber eindrucksvolle Hommage. Tiziano Giampieri setzt an der Gitarre die Powerakkorde und Soli meisterhaft um. Fabrizio Palermo sorgt am Bass für den druckvollen und Queen-typischen Sound. Verantwortlich für den pulsierenden Rhythmus ist bei FOREVER QUEEN Simone Fortuna am Schlagzeug.

    Pressestimmen zur Tournee 2023/24
    „Ein Rockkonzert der Extraklasse“ Passauer Neue Presse
    „…beeindruckend originalgetreue Live-Performance“ HNA
    „Freddie Mercury hätte sich gefreut!“ Volksstimme
    „Nicht nur für eingefleischte Fans ein Erlebnis“ Die Rheinpfalz
    „Die Musikuhr wird zurückgedreht“ Thüringer Allgemeine
    „Mercury lebt! Eine begeisternde Hommage“ Flensburger Tageblatt