Hollywood Undead & Skillet

Mittwoch, 20.06.2018 | MHP Arena, Ludwigsburg

Neu im Vorverkauf

Beginn: 20:00 | Einlass: 19:00

Preis: 44,10 Euro

Ich bitte um Rückruf unter folgender Nummer:

Selbstverständlich können Sie ihre Konzertkarten auch telefonisch unter 0711 - 550 660 77 an unserem Kartentelefon kaufen. Unsere Mitarbeiter unterstützen Sie gerne bei der Auswahl einer passenden Ticketkategorie oder eines Sitzplatzes.

Infos zum Kartenkauf

Sie können Hollywood Undead & Skillet Eintrittskarten bequem Online bestellen und per Lastschrift bezahlen, der Kartenversand erfolgt unmittelbar nach Zahlungseingang.
Sollte ein Versand nicht mehr möglich sein können die Eintrittskarten an der MHP Arena Abendkasse für Sie hinterlegt werden.
Selbstverständlich können Sie ihre Konzertkarten auch telefonisch unter 0711 - 550 660 77 an unserem Kartentelefon kaufen. Unsere Mitarbeiter unterstützen Sie gerne bei der Auswahl einer passenden Ticketkategorie oder eines Sitzplatzes.

Was für eine furiose Mischung: Mit HOLLYWOOD UNDEAD und SKILLET beehren uns gleich zwei der derzeit erfolgreichsten US-Rock-Acts im Rahmen einer fulminanten Doppel-Headline-Show am 20. Juni in Ludwigsburg. Gemeinsam werden sie einen Konzertabend bieten, der die gewaltige Spannbreite des zeitgenössischen US-Rock brillant abbildet.
Intensive Rock- und Rap-Musik, angereichert mit Metal- und Dance-Zitaten, dazu ein höchst durchdachtes Image: Das sind die Zutaten, mit denen HOLLYWOOD UNDEAD aus Kalifornien in den vergangenen zehn Jahren eine weltweite Anhängerschaft gewinnen konnten. Mit ihrem im Oktober erschienenen Album „Five“ erreichten HOLLYWOOD UNDEAD erneut hohe Chartspositionen in allen wichtigen Musikmärkten und steigerten die Zahl ihrer weltweiten Albumverkäufe auf aktuell weit mehr als drei Millionen. Die Anfänge von HOLLYWOOD UNDEAD waren simpel – und doch entwickelte sich schnell ein besonderer Stil: 2005 besorgten sich Deuce (Gesang) und J-Dog (Keyboard, Gitarre) aus purer Langeweile ein PC-Programm zum Musikmachen. Sie schrieben einige Songs, die sie auf MySpace stellten, und innerhalb von neun Wochen wurden ihre Lieder mehr als eine Million Mal angehört. Mit vier Freunden gründeten die beiden HOLLYWOOD UNDEAD. Sie nehmen sich grundsätzlich viel Zeit, ihre Ideen umzusetzen und ihren Songs diesen individuellen Twist jenseits aller Genre-Schubladen zu verleihen. Auch inhaltlich bewegen sich die sechs Musiker mit den Masken zwischen radikaler textlicher Härte, einem überspitzten, grotesken Humor und der sprachlichen Kraft von Underground-Lyrik zwischen Ghetto-Slang und alten Meistern. Damit erzeugen HOLLYWOOD UNDEAD einen facettenreichen, druckvollen Sound, der insbesondere in ihrer Heimat auf viele Freunde stößt. Auf dem aktuellen Album, schlicht „Five“ betitelt, widmen sich HOLLYWOOD UNDEAD der Zahlenmythologie. Das Ergebnis klingt in etwa so, als habe Trent Reznor das neue Album vom Wu-Tang Clan produziert – also: hoch spannend.
SKILLET wiederum gehören seit zwei Jahrzehnten zur Speerspitze der besonders in den USA populären Szene des Christian Rock. Der Band aus Memphis/Tennessee wurde für ihr unablässiges Touren zweimal der Titel ‚Hardest Working Band‘ verliehen – eine Arbeit, die sich auszahlt: Ihre letzten drei Alben eroberten die Top 5 der US-Billboard-Charts. Und auch in Deutschland und vielen weiteren Nationen fanden sie mit ihrem bislang letzten Album „Unleashed“ den Weg in die Top-20-Bestenlisten. Die von Sänger und Bassist John Cooper 1996 als Seitenprojekt gegründete Formation, deren Name zu Deutsch „Tiegel“ bedeutet, wurde zu einer Art selbsterfüllender Prophezeiung: Denn über die folgenden Jahre und Alben wurde immer deutlicher, dass dieser Schmelztiegel zum bestimmenden Faktor wurde: Mitglieder kamen und gingen, und mit jedem Neuzugang veränderte sich auch das Klangbild von SKILLET. So konnte man SKILLET anfangs klar im Post-Grunge verorten. Mit dem Einstieg von Coopers Frau Korey an Keyboard und Gitarre erhielt ihr Sound eine starke elektronische Ausrichtung, in späteren Besetzungen erschienen Alben, die teils dem Hard Rock, teils dem Symphonic oder Alternative Metal zuzuordnen sind. Mit dem achten Album „Rise“ fanden SKILLET ihr stilistisches Wohl in einem melodiegetriebenen Metal, der auch international auf große Beachtung stieß und sich mit dem bislang letzten, weltweit erfolgreichsten Album „Unleashed“ weiter manifestierte. Wenn sich die Band nicht gerade im Studio befindet, ist sie nahezu immer auf Tournee. Mehrmals im Jahr bespielen sie ganz Nordamerika. Durch den breiten Kanon ihres Schaffens vereinen sich bei ihren Konzerten Anhänger der unterschiedlichsten Genres und Geschmäcker zwischen Folk, Rock und Metal. So wird jedes SKILLET-Konzert zu einem wahrhaftigen Rockfest.

Was für eine furiose Mischung: Mit HOLLYWOOD UNDEAD und SKILLET beehren uns gleich zwei der derzeit erfolgreichsten US-Rock-Acts im Rahmen einer fulminanten Doppel-Headline-Show am 20. Juni in Ludwigsburg. Gemeinsam werden sie einen Konzertabend bieten, der die gewaltige Spannbreite des zeitgenössischen US-Rock brillant abbildet.

Intensive Rock- und Rap-Musik, angereichert mit Metal- und Dance-Zitaten, dazu ein höchst durchdachtes Image: Das sind die Zutaten, mit denen HOLLYWOOD UNDEAD aus Kalifornien in den vergangenen zehn Jahren eine weltweite Anhängerschaft gewinnen konnten. Mit ihrem im Oktober erschienenen Album „Five“ erreichten HOLLYWOOD UNDEAD erneut hohe Chartspositionen in allen wichtigen Musikmärkten und steigerten die Zahl ihrer weltweiten Albumverkäufe auf aktuell weit mehr als drei Millionen. Die Anfänge von HOLLYWOOD UNDEAD waren simpel – und doch entwickelte sich schnell ein besonderer Stil: 2005 besorgten sich Deuce (Gesang) und J-Dog (Keyboard, Gitarre) aus purer Langeweile ein PC-Programm zum Musikmachen. Sie schrieben einige Songs, die sie auf MySpace stellten, und innerhalb von neun Wochen wurden ihre Lieder mehr als eine Million Mal angehört. Mit vier Freunden gründeten die beiden HOLLYWOOD UNDEAD. Sie nehmen sich grundsätzlich viel Zeit, ihre Ideen umzusetzen und ihren Songs diesen individuellen Twist jenseits aller Genre-Schubladen zu verleihen. Auch inhaltlich bewegen sich die sechs Musiker mit den Masken zwischen radikaler textlicher Härte, einem überspitzten, grotesken Humor und der sprachlichen Kraft von Underground-Lyrik zwischen Ghetto-Slang und alten Meistern. Damit erzeugen HOLLYWOOD UNDEAD einen facettenreichen, druckvollen Sound, der insbesondere in ihrer Heimat auf viele Freunde stößt. Auf dem aktuellen Album, schlicht „Five“ betitelt, widmen sich HOLLYWOOD UNDEAD der Zahlenmythologie. Das Ergebnis klingt in etwa so, als habe Trent Reznor das neue Album vom Wu-Tang Clan produziert – also: hoch spannend.

SKILLET wiederum gehören seit zwei Jahrzehnten zur Speerspitze der besonders in den USA populären Szene des Christian Rock. Der Band aus Memphis/Tennessee wurde für ihr unablässiges Touren zweimal der Titel ‚Hardest Working Band‘ verliehen – eine Arbeit, die sich auszahlt: Ihre letzten drei Alben eroberten die Top 5 der US-Billboard-Charts. Und auch in Deutschland und vielen weiteren Nationen fanden sie mit ihrem bislang letzten Album „Unleashed“ den Weg in die Top-20-Bestenlisten. Die von Sänger und Bassist John Cooper 1996 als Seitenprojekt gegründete Formation, deren Name zu Deutsch „Tiegel“ bedeutet, wurde zu einer Art selbsterfüllender Prophezeiung: Denn über die folgenden Jahre und Alben wurde immer deutlicher, dass dieser Schmelztiegel zum bestimmenden Faktor wurde: Mitglieder kamen und gingen, und mit jedem Neuzugang veränderte sich auch das Klangbild von SKILLET. So konnte man SKILLET anfangs klar im Post-Grunge verorten. Mit dem Einstieg von Coopers Frau Korey an Keyboard und Gitarre erhielt ihr Sound eine starke elektronische Ausrichtung, in späteren Besetzungen erschienen Alben, die teils dem Hard Rock, teils dem Symphonic oder Alternative Metal zuzuordnen sind. Mit dem achten Album „Rise“ fanden SKILLET ihr stilistisches Wohl in einem melodiegetriebenen Metal, der auch international auf große Beachtung stieß und sich mit dem bislang letzten, weltweit erfolgreichsten Album „Unleashed“ weiter manifestierte. Wenn sich die Band nicht gerade im Studio befindet, ist sie nahezu immer auf Tournee. Mehrmals im Jahr bespielen sie ganz Nordamerika. Durch den breiten Kanon ihres Schaffens vereinen sich bei ihren Konzerten Anhänger der unterschiedlichsten Genres und Geschmäcker zwischen Folk, Rock und Metal. So wird jedes SKILLET-Konzert zu einem wahrhaftigen Rockfest.

Homepage: hollywoodundead.com

Homepage: skillet.com

Facebookevent: facebook.com/events

Wir bitten um Beachtung verstärkter Sicherheitsmaßnahmen

Verbot von Handtaschen, Rucksäcken und Helmen
Zusätzliche verschärfte Kontrollen und Bodychecks

Die Anschläge der jüngsten Zeit und die latente Gefährdung machen verstärkte Sicherheitsmaßnahmen bei allen Konzerten erforderlich.
Dabei unterliegen insbesondere Open Air-Veranstaltungen und Events in Arenen und Hallen ausnahmslos verschärften Kontrollen.
Sämtliche Besucher werden Bodychecks unterzogen. Taschen, Rucksäcke und Handtaschen sowie Helme und Behältnisse aller Art sind verboten. Die Zuschauer werden ausdrücklich gebeten, auf deren Mitbringen zu verzichten, und sich ausschließlich auf wirklich notwendige Utensilien wie Handys, Schlüsselbund und Portemonnaies sowie Medikamente oder Kosmetika in Gürteltaschen oder Kosmetiktäschchen bis zu einer maximalen Größe von Din A4 zu beschränken. Die Einhaltung dieser Regeln und Hinweise sowie ein rechtzeitiges Eintreffen helfen dabei, den Einlass so zügig wie möglich zu organisieren.

Wir danken für Ihr Verständnis!

Altersfreigabe:

kein Zutritt: unter 6 Jahren
nur in Begleitung: bis 14 Jahren (Das Begleitformular findest Du HIER)
frei ab 14 Jahren bis 22 Uhr

frei ab 16 Jahren bis 24 Uhr

Veranstalter:

Map nicht gefunden

MHP Arena

Schwieberdinger Straße 30 71638 Ludwigsburg
Website: http://www.mhparena.ludwigsburg.de