Luis Zirkelbach & Die Schallter / Luca Noel

Samstag, 31.07.2021 | Kulturbühne Stadtpark, Schorndorf

Beginn: 19:30 Uhr

Preis: 8 Euro

Ich bitte um Rückruf unter folgender Nummer:

** Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie eine E-Mail an ticketing@michaelrussgmbh.de schicken. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Selbstverständlich können Sie ihre Konzertkarten auch telefonisch unter 0711 – 550 660 77 an unserem Kartentelefon kaufen. Unsere Mitarbeiter unterstützen Sie gerne bei der Auswahl einer passenden Ticketkategorie oder eines Sitzplatzes.

Der Multiinstrumentalist Luis Zirkelbach macht Freude, Mut und hat immer etwas zu sagen. Er begeistert sein Publikum durch fesselnde Texte und seine Präsenz, die der ehemalige Frontsänger der Reggae-Ska Kapelle Merry Judge in immer wieder neuem Gewand erscheinen lässt. Mal Punk, mal Liedermacher. Wer Luis Liedern lauscht wird hin und wieder Anlehnungen an Bands wie Element of Crime und Ton Steine Scherben erkennen können. Mit Fusspedalen und Effekten unterlegt der gebürtige Schorndorfer selbst sein Gitarrenspiel und erschafft die rhythmische Kulisse für seine Lebens- und Liebeshymnen.
Das letzte Jahr und die Lockdowns hat Luis angenommen. Er hat ein Album und eine EP produziert und viel Neues entstehen lassen. Neben den zwei Tonträgern mittlerweile auch eine neue Band. Die Schallter, bestehend aus Luis Vater Gez Zirkelbach (E-Gitarre, Bass), Lego Heubach (Drums) und Peter Orbok alias Captain Kobro (Bass, E-Gitarre) und natürlich Luis Zirkelbach (Gesang, Gitarre) geben ihr Heimspieldebut. Luis und Peter Orbok treten schon seit einigen Jahren gemeinsam auf. Ihre Stile reiben und ergänzen sich unter anderem auch beim Straßenmusik machen. Gez und Lego sind schon lange zusammen mit der legendären Krautrockband Der Trieb auf einer Bühne. Und Vater und Sohn präsentieren sich jetzt auch schon seit 20 Jahren in verschiedensten Band und Kombinationen. Eine neue Band, die sich jedoch vertraut ist. Die Generationen vereinen sich jetzt also in einem spannenden Austausch zwischen 70´s Rock und heutigen Themen. Der Titel Land ohne Grenzen zeigt: Es gibt immer noch viel zu tun. Auf der Welt und vor allem auch in den Köpfen.