Burn My Eyes

Machine Head

Künstler:

Dienstag, 05.05.2020 | MHP Arena, Ludwigsburg

Beginn: 20:00 Uhr

Preis: 47,75 Euro

Ich bitte um Rückruf unter folgender Nummer:

** Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie eine E-Mail an info@stuttgart-live.de schicken. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Selbstverständlich können Sie ihre Konzertkarten auch telefonisch unter 0711 - 22 12 35 an unserem Kartentelefon kaufen. Unsere Mitarbeiter unterstützen Sie gerne bei der Auswahl einer passenden Ticketkategorie oder eines Sitzplatzes.

Infos zum Kartenkauf

Sie können Machine Head Eintrittskarten bequem Online bestellen und per Lastschrift bezahlen, der Kartenversand erfolgt unmittelbar nach Zahlungseingang.
Selbstverständlich können Sie ihre Konzertkarten auch telefonisch unter 0711 - 22 12 35 an unserem Kartentelefon kaufen. Unsere Mitarbeiter unterstützen Sie gerne bei der Auswahl einer passenden Ticketkategorie oder eines Sitzplatzes.

Machine Head
Thrash-Giganten kehren zurück

Vier weitere Shows im Rahmen der großen 25th Anniversary Tour zum Debütalbum „Burn My Eyes“ im Mai/Juni 2020

25 Jahre nach der Veröffentlichung ihres Debütalbums „Burn My Eyes“, und im Zuge der Rückkehr von zwei originalen Gründungsmitgliedern, gehen Machine Head auf eine besondere Welttournee, für die nun noch vier weitere Deutschland-Shows angekündigt wurden: Im Rahmen ihrer „Burn My Eyes 25th Anniversary Tour“ wird die Band neben den bereits angekündigten fünf Deutschland-Konzerten im kommenden Oktober aufgrund der großen Nachfrage noch einmal zwischen dem 5. Mai und dem 1. Juni 2020 für vier Shows in Ludwigsburg, Wiesbaden, Hannover und Hamburg nach Deutschland kommen, um das komplette Debütalbum sowie ein Best Of aus den nachfolgenden acht Alben spielen.

Machine Head zählen prinzipiell zu den Vertretern ihres Genres, die konstant nach vorne schauen. Immer wieder definieren sie sich und ihren Sound neu, spielen mit Versatzstücken aus Speed-, Dark- und Groove-Metal – und sind am Ende doch immer ganz sie selbst. Die Formation um den begnadeten Front-Shouter und Gitarristen Robert Flynn gilt neben Pantera und Sepultura als Blaupause für eine moderne, getriebene Version des Metal und kann trotz ihrer musikalischen Kompromisslosigkeit auf bemerkenswerte Erfolge blicken. Von ihren acht Alben konnte das Quartett aus Oakland über drei Millionen Einheiten verkaufen.

Gleich mit ihrem Debüt „Burn My Eyes“ erlangten Machine Head 1994 weltweite Anerkennung und revitalisierten den Thrash Metal mit brutalen Sounds. Bereits damals zeichnete sich ab, dass sie mit ihrem hemmungslosen Stil einen Nerv treffen. Ob USA, England, Deutschland oder Skandinavien – kaum ein Land, in dem das Album nicht in die Top 30 der Charts eingestiegen wäre. Auch die Nachfolger „The More Things Change...“ (1997), „The Burning Red” (1999), „Supercharger” (2001), „Through The Ashes Of Empires” (2003) „The Blackening“ (2007) und „Unto The Locust“ (2011), „Bloodstone & Diamonds“ (2014) sowie das bislang letzte Album „Catharsis“ von 2018 fanden sich in den internationalen Hitlisten wieder, Tendenz stetig steigend. Für „The Blackening“ erhielten sie ihre erste Grammy-Nominierung in der Kategorie ‚Best Metal Album‘.

Nach so vielen Jahren ist es für Machine Head nun an der Zeit für eine Rückschau. Die kommende Tournee steht ganz im Zeichen ihres Debütalbums „Burn My Eyes“, welches die Band auf ihren Konzerten im Oktober in Freiburg, Würzburg, Leipzig, Bochum und München in voller Länge spielen wird – neben einer Auswahl von Songs der anderen Alben. Zu diesem aufregenden Anlass gelang es Robb Flynn und dem verbliebenen Bassisten Jared MacEachern, die beiden ursprünglichen Gründungsmitglieder Logan Mader (Gitarre) und Chris Kontos (Schlagzeug) zu rekrutieren, die beide auf dem Original-Album zu hören sind, aber die Band bereits vor der Jahrtausendwende verlassen hatten. Nun wurden aufgrund der großen Nachfrage zu den bestehenden Shows noch vier weitere im Mai/Juni 2020 in Ludwigsburg, Wiesbaden, Hannover und Hamburg hinzugefügt.