"Zugabe"

Mario Adorf

Künstler:

Mittwoch, 15.05.2019 | Liederhalle Beethovensaal, Stuttgart

Beginn: 20:00 | Einlass: 19:00

Preis: 47,50 - 78,55 Euro

Ich bitte um Rückruf unter folgender Nummer:

** Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie eine E-Mail an info@stuttgart-live.de schicken. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Selbstverständlich können Sie ihre Konzertkarten auch telefonisch unter 0711 - 550 660 77 an unserem Kartentelefon kaufen. Unsere Mitarbeiter unterstützen Sie gerne bei der Auswahl einer passenden Ticketkategorie oder eines Sitzplatzes.

Infos zum Kartenkauf

Sie können Mario Adorf Eintrittskarten bequem Online bestellen und per Lastschrift bezahlen, der Kartenversand erfolgt unmittelbar nach Zahlungseingang.
Sollte ein Versand nicht mehr möglich sein können die Eintrittskarten an der Liederhalle Beethovensaal Abendkasse für Sie hinterlegt werden.
Selbstverständlich können Sie ihre Konzertkarten auch telefonisch unter 0711 - 550 660 77 an unserem Kartentelefon kaufen. Unsere Mitarbeiter unterstützen Sie gerne bei der Auswahl einer passenden Ticketkategorie oder eines Sitzplatzes.

Zugabe! Erzählt, Liest & Singt!

Deutschlands überragender Schauspieler MARIO ADORF hat nunmehr seine letzte Tournee angekündigt. Mit „Zugabe“ verabschiedet sich der legendäre Darsteller jetzt von der Bühne. Noch einmal wird MARIO ADORF Geschichten, Chansons und Rollen seiner unglaublichen Karriere Revue passieren lassen, die einen Zeitraum von über sechzig Jahren umspannt. Vom 15. Mai bis 1. Juni hat das Publikum die allerletzte Chance, die ganze Bandbreite dieses außergewöhnlichen Stars und Menschen live zu erleben. Stuttgart ist am 15. Mai 2019  Station dieser Tournee.

Als Schauspieler auf der Bühne, im Film und im Fernsehen ist MARIO ADORF eine absolute Kultfigur. Als Entertainer begeisterte er das Publikum seit Anfang der 90er Jahre mit Geschichten und Liedern seines Lebens, die er im Rahman ausverkaufter Tourneen wie „Al Dente“, „Ciao“, „Da Capo“ und „Schauen Sie mal böse!“ auf faszinierende Art präsentierte. Immer wieder verwöhnte er die Fans mit außergewöhnlichen Auftritten.

Nun kehrt die deutsche Schauspiel-Ikone noch einmal auf die Bühne zurück. Und das Publikum erwartet erneut ein ganz besonderes Erlebnis. Mit „Zugabe“ möchte sich MARIO ADORF bei seinen Fans für ihre jahrzehntelange Treue bedanken und sich von der Bühne verabschieden. Er entführt das Publikum in die Welt des Films und des Theaters, liest und erzählt die schönsten Geschichten aus seiner einzigartigen Karriere. Abgerundet wird der Abend musikalisch mit Chansons, die eine besondere Rolle in seinem Leben gespielt haben, begleitet von seinem langjährigen Pianisten Klaus Wagenleiter.

Seine Bühnen-Shows sind stets absolute Highlights, denn er liest und erzählt nicht nur mit viel Humor, sondern erweckt die Personen zum Leben, so realistisch werden Anekdoten von ihm in Szene gesetzt. Und da der Gesang stets seine große Leidenschaft geblieben ist, gehören deutsche, italienische und französische Chansons natürlich zum Programm seiner Abschiedstournee.

Mit mehr als 200 Film- und Fernsehrollen hat sich MARIO ADORF in die Herzen von Millionen gespielt. Noch als Student an der renommierten Münchner Otto-Falckenberg-Schule entdeckte ihn der deutsche Film für die Landser-Trilogie „08/15“. Kurz danach folgte bereits seine erste Glanzrolle „Nachts, wenn der Teufel kam“. Kein geringerer als der US-Regisseur Robert Siodmak drehte diesen zeitkritischen Spielfilm 1957 in Deutschland. Die Rolle brachte Adorf den Bundesfilmpreis, die erste von zahllosen Auszeichnungen seiner einzigartigen Karriere.

Auf der Bühne stellte er immer wieder sein vielfältiges Talent unter Beweis. Als Jimmy in Richard Nashs „Der Regenmacher“, Stanley in Tennessee Williams Drama „Endstation Sehnsucht“ bis hin zu „Othello“ von William Shakespeare. Die Liste der Regisseure, mit denen er filmte, liest sich wie ein „Best of“ des Weltkinos. Der Kosmopolit erwies sich als exzellenter Verwandlungskünstler, der sich stets durch ein hohes Maß an Seriosität auszeichnete.

Es waren außergewöhnliche Filme und Figuren, die Adorf entscheidend prägte. Seine überragenden Auftritte in Volker Schlöndorffs „Die verlorene Ehre der Katharina Blum“ nach Heinrich Böll und „Die Blechtrommel“ nach Günther Grass oder in Fassbinders „Lola“, um nur einige zu nennen, bereicherten den gesamten deutschen Film.

Ebenso vielfältig und erfolgreich wählte er seine Rollen fürs Fernsehen, von Brechts „Herr Puntilla und sein Knecht Matti“ 1966, über „Via Mala“, „Kir Royal“, „Allein gegen die Mafia“, „Der große Bellheim“ und „Der Schattenmann“ bis hin zu „Die Affäre Semmeling“. Unvergessen ist er auch als „Rossini“ in Helmut Dietls gleichnamigen Münchner Gesellschaftsportrait aus dem Jahre 1997.

Eher zufällig entdeckte er seine Liebe zur Schriftstellerei. Seit 1992 sein Erstlingswerk „Der Mäusetöter“ erschien, wurden in Deutschland ca. 800.000 Exemplare seiner Bücher verkauft. Zur Tournee erscheint sein neuestes, titelgleiches Buch „Zugabe“.

Es scheint, dass von Veränderung und Wechsel geprägte Leben zu sein, das MARIO ADORF jung hält. Und jetzt kehrt er für sein Publikum noch einmal mit einer „Zugabe“ live auf die Bühne zurück.

Homepage: marioadorf.com

Facebookevent: facebook.com/events

Wir bitten um Beachtung verstärkter Sicherheitsmaßnahmen

Verbot von Handtaschen, Rucksäcken und Helmen
Zusätzliche verschärfte Kontrollen und Bodychecks

Die Anschläge der jüngsten Zeit und die latente Gefährdung machen verstärkte Sicherheitsmaßnahmen bei allen Konzerten erforderlich.
Dabei unterliegen insbesondere Open Air-Veranstaltungen und Events in Arenen und Hallen ausnahmslos verschärften Kontrollen.
Sämtliche Besucher werden Bodychecks unterzogen. Taschen, Rucksäcke und Handtaschen sowie Helme und Behältnisse aller Art sind verboten. Die Zuschauer werden ausdrücklich gebeten, auf deren Mitbringen zu verzichten, und sich ausschließlich auf wirklich notwendige Utensilien wie Handys, Schlüsselbund und Portemonnaies sowie Medikamente oder Kosmetika in Gürteltaschen oder Kosmetiktäschchen bis zu einer maximalen Größe von Din A4 zu beschränken. Die Einhaltung dieser Regeln und Hinweise sowie ein rechtzeitiges Eintreffen helfen dabei, den Einlass so zügig wie möglich zu organisieren.

Wir danken für Ihr Verständnis!

Altersfreigabe:

kein Zutritt: unter 8 Jahren
nur in Begleitung: bis 14 Jahren (Das Begleitformular findest Du HIER)
frei ab 14 Jahren bis 22 Uhr

frei ab 16 Jahren bis 24 Uhr

Veranstalter:

Map nicht gefunden

Liederhalle Beethovensaal

Berliner Platz 1-3 70174 STUTTGART
Website: http://www.kongresszentrum-stuttgart.de/

Diese Veranstaltung wird präsentiert von: