Sinzo Aanza, Nafissatou Dia Diouf, Lola Keyezua, Bisrat Negassi, Mbougar Sarr, N

Panel #4 Text, Körper und Überschreitung

Samstag, 25.05.2019 | Literaturhaus Stuttgart, Stuttgart

Beginn: 17:15 Uhr

Preis: 10 Euro

Ich bitte um Rückruf unter folgender Nummer:

** Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie eine E-Mail an info@stuttgart-live.de schicken. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Selbstverständlich können Sie ihre Konzertkarten auch telefonisch unter 0711 - 550 660 77 an unserem Kartentelefon kaufen. Unsere Mitarbeiter unterstützen Sie gerne bei der Auswahl einer passenden Ticketkategorie oder eines Sitzplatzes.

Infos zum Kartenkauf

Sie können Panel #4 Text, Körper und Überschreitung Eintrittskarten bequem Online bestellen und per Lastschrift bezahlen, der Kartenversand erfolgt unmittelbar nach Zahlungseingang.
Selbstverständlich können Sie ihre Konzertkarten auch telefonisch unter 0711 - 550 660 77 an unserem Kartentelefon kaufen. Unsere Mitarbeiter unterstützen Sie gerne bei der Auswahl einer passenden Ticketkategorie oder eines Sitzplatzes.

Moderatorin Chair: Joyce M. Muvunyi Themen dieses Panels sind die Subversion und das Durchbrechen von Grenzen und Zwängen: Blick, Geschichte, Bild, Selbstwahrnehmung, Konzepte von Körper und Sexualität werden ebenso in Frage gestellt wie die Idee, dass es Zentren und Paradigmen gibt. Das Panel diskutiert Widerstand und Revolution, bringt bekannte Setzungen durcheinander und stellt mutig Widerspruche heraus. Ziel dieses Panels ist es, schwierigen Fragen Raum zu geben und unerwartete Ideen zu entwickeln, die einem erneuerten Diskurs über und von Afrika zu Gute kommen können. Text, Body and Transgression This panel is about subversion and the breaching of perceived boundaries and constraints: subverting the gaze, the story, the image, the sense of self, concepts of the body and sexuality; subverting the idea of centres and paradigms. It is about resistance and revolution, confounding assumptions and confronting external as well as internal contradictions – without flinching. Out of this session, more than anything, we imagine some very difficult questions can be formulated, not necessarily to be answered immediately, as much as used to develop unexpected ideas that can inform a renewed discourse on, about, of Africa, and Africas.
Map nicht gefunden

Literaturhaus Stuttgart

Breitscheidstr. 4 70174 Stuttgart