Gelesen von Marit Beyer & gespielt von Olivia Trummer

Paris – Werke von Rainer Maria Rilke und Erik Satie

Samstag, 01.04.2023 | Hospitalhof, Stuttgart

Beginn: 20:00 | Einlass: 19:00

Preis: €16,90

    Ich bitte um Rückruf unter folgender Nummer:

    ** Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie eine E-Mail an ticketing@michaelrussgmbh.de schicken. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

    Selbstverständlich können Sie ihre Konzertkarten auch telefonisch unter 0711 – 550 660 77 an unserem Kartentelefon kaufen. Unsere Mitarbeiter unterstützen Sie gerne bei der Auswahl einer passenden Ticketkategorie oder eines Sitzplatzes.

    Das Programm ist ein literarisches und musikalisches Portrait von Paris mit Werken von Rainer Maria Rilke und Erik Satie. Rainer Maria Rilke reist zwischen 1902 und 1925 immer wieder nach Paris und schreibt über die Eindrücke der Stadt. Marit Beyer liest »Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge« und »Neue Gedichte« von Rainer Maria Rilke. Olivia Trummer spielt »Gnossiennes« und »Gymnopédies« von Erik Satie.

    »In dieser gut einstündigen Hommage an Rilkes Parisaufenthalte zwischen 1902 und 1925 verbindet sich Rilkes Sprache auf ungeahnte Weise mit Kompositionen Erik Saties.« hr2-kultur

    »Saties minimalistische Pianopartituren, die Gnossiennes und Gymnopédies, sie passen ganz wunderbar zu den ausdrucksstarken lyrischen Worten von Rilke.« Deutschlandfunk Kultur

    »Eine reizvolle Mischung, souverän interpretiert von beiden Künstlerinnen, die zum Nachdenken einlädt.« SWR2

    In Kooperation mit dem Institut français Stuttgart und dem Hospitalhof Stuttgart

    Marit Beyer, Lesung
    Olivia Trummer, Klavier
    Malte Prokopowitsch, Regie, Dramaturgie, Bühne und Kostüme

    Homepage
    Facebookevent

    Altersfreigabe:
    kein Zutritt: unter 6 Jahren
    nur in Begleitung: bis 14 Jahren (Das Begleitformular findet sich HIER)
    frei ab 14 Jahren

    MARIT BEYER ist Sprecherin. Sie studierte an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart und an der Staatlichen Theaterakademie St. Petersburg. Sie spricht Hörbücher. Sie spricht für Rundfunk und Fernsehen unter anderem für Arte, für 3sat und für den SWR. Sie wurde eingeladen unter anderem zu dem Internationalen Literaturfest lit.COLOGNE, zu den Stuttgarter Buchwochen und zu dem Musikfest Stuttgart und in das Konzerthaus Berlin, in die Laeiszhalle Hamburg, in die Kölner Philharmonie, in die Philharmonie Luxembourg und in das Wiener Konzerthaus. Mit ihren Hörbüchern wurde sie mehrfach in die hr2-Hörbuchbestenliste aufgenommen und für den Deutschen Hörbuchpreis nominiert. Sie unterrichtet an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart am Institut für Sprechkunst.

    OLIVIA TRUMMER ist Pianistin. Sie studierte an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart und an der Manhattan School of Music New York. Sie spielt klassische Musik und Jazz. Sie wurde eingeladen unter anderem zu dem London Jazz Festival, zu dem Montreux Jazz Festival, zu dem Vancouver Jazz Festival, zu den Ludwigsburger Schlossfestspielen und zu dem Musikfest Stuttgart und in das Konzerthaus Berlin, in die National Concert Hall Dublin, in die Carnegie Hall New York, in die
    Liederhalle Stuttgart und in das Wiener Konzerthaus. Sie veröffentlichte neun Jazzalben unter anderem bei Warner Music. Sie war Stipendiatin der Kunststiftung Baden-Württemberg, der Bruno-Frey-Stiftung und des stART-Programms von Bayer Kultur. Sie
    wurde mit dem Jazzpreis Ingolstadt und dem Jazzpreis Baden-Württemberg ausgezeichnet.

    MALTE PROKOPOWITSCH ist Regisseur und Dramaturg. Er studierte an der Universität Stuttgart und an der Universität der Künste Berlin. Er assistierte am Staatstheater Stuttgart. Er inszeniert Musiktheater. Er wurde eingeladen unter anderem zu dem ECLAT Festival Neue Musik Stuttgart, zu dem Musikfest Stuttgart und zu dem Internationalen Literaturfest lit.COLOGNE und in das Festspielhaus Baden-Baden, in das Konzerthaus Berlin, in die Tonhalle Düsseldorf, in die Philharmonie Essen, in das Theater Freiburg, in die Grazer Spielstätten, in die Laeiszhalle Hamburg, in die Kölner Philharmonie, in die Philharmonie Luxembourg und in das Wiener Konzerthaus.

    Telefonischer Ticketkauf:

    Bei dieser Veranstaltung gibt es auch die Möglichkeit des telefonischen Ticketkaufes. Sie erreichen unsere Tickethotline in der Regel von Montag bis Freitag zwischen 10 und 18 Uhr unter Telefon 0711-550 660 77

    Veranstalter: