Liederabend

S. Hasselhorn und D. Tchakarova

Donnerstag, 11.05.2023 | Stadthalle Reutlingen, Reutlingen

Beginn: 20:00 Uhr

Preis: 26,00 - 34,00 Euro

    Ich bitte um Rückruf unter folgender Nummer:

    ** Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie eine E-Mail an ticketing@michaelrussgmbh.de schicken. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

    Selbstverständlich können Sie ihre Konzertkarten auch telefonisch unter 0711 – 550 660 77 an unserem Kartentelefon kaufen. Unsere Mitarbeiter unterstützen Sie gerne bei der Auswahl einer passenden Ticketkategorie oder eines Sitzplatzes.

    Vorhang auf für einen aufstrebenden jungen Künstler! Kaum eine Gattung berührt so unmittelbar und nachhaltig wie das Kunstlied – und dafür setzt sich der junge Bariton Samuel Hasselhorn mit großer Leidenschaft ein. Kein Wunder, dass die Franz Schubert Gesellschaft Barcelona ihm 2021 den erstmals vergebenen Schubert-Preis verliehen hat. Nach Erfolgen bei den größten Gesangswettbewerben (Brüssel, London, Heidelberg) war Hasselhorn zwei Jahre Ensemblemitglied an der berühmten Wiener Staatsoper und konzertierte in Moskau, Barcelona, New York, Zürich und auf großen Festivals.
    Mit seiner Klavierpartnerin Doriana Tchakarova – sie ist längst keine Unbekannte mehr im Reutlinger Kammermusik Zyklus - hat Hasselhorn ein Programm rund um die Größen der deutschen Romantik konzipiert, das von Schumanns Kerner-Liedern op. 35 bis zu urgewaltigen Balladen von Carl Loewe, Hugo Wolf, Robert Schumann u. a. reicht.
    Details
    Lieder von Franz Schubert, Robert Schumann (u. a. 12 Lieder nach Justinus Kerner, Die beiden Grenadiere, Belsatzar), Carl Loewe (Der Totentanz), Richard Wagner und Hugo Wolf (Der Feuerreiter)
    Neben Robert Schumanns Liederkreis op. 35 auf Gedichte von Justinus Kerner (mit dem mitreißenden Wanderlied „Wohlauf! Noch getrunken den funkelnden Wein!“) und Hugo Wolfs dramatischer Vertonung von Eduard Mörikes „Feuerreiter“ präsentiert das Duo weitere Perlen der deutschen romantischen Liedkunst. Für Gänsehaut sorgt Schumanns Vertonung von Heinrich Heines „Belsatzar“ („Die Mitternacht zog näher schon; In stummer Ruh' lag Babylon“), Loewes Ballade Der Totentanz und Schuberts Ballade Der Zwerg. Heinrich Heines Ballade Die beiden Grenadiere ist in Vertonungen von Robert Schumann und von Richard Wagner zu hören.

    Telefonischer Ticketkauf:

    Bei dieser Veranstaltung gibt es auch die Möglichkeit des telefonischen Ticketkaufes. Sie erreichen unsere Tickethotline in der Regel von Montag bis Freitag zwischen 10 und 18 Uhr unter Telefon 0711-550 660 77