Vor mir die Welt – Aufbruch I

Montag, 30.09.2019 | Schloss Winnenden, Winnenden

Beginn: 20:00 Uhr

Preis: 17 Euro

Ich bitte um Rückruf unter folgender Nummer:

** Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie eine E-Mail an info@stuttgart-live.de schicken. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Selbstverständlich können Sie ihre Konzertkarten auch telefonisch unter 0711 - 22 12 35 an unserem Kartentelefon kaufen. Unsere Mitarbeiter unterstützen Sie gerne bei der Auswahl einer passenden Ticketkategorie oder eines Sitzplatzes.

Infos zum Kartenkauf

Sie können Vor mir die Welt – Aufbruch I Eintrittskarten bequem Online bestellen und per Lastschrift bezahlen, der Kartenversand erfolgt unmittelbar nach Zahlungseingang.
Selbstverständlich können Sie ihre Konzertkarten auch telefonisch unter 0711 - 22 12 35 an unserem Kartentelefon kaufen. Unsere Mitarbeiter unterstützen Sie gerne bei der Auswahl einer passenden Ticketkategorie oder eines Sitzplatzes.

Das Reisen in Sprache und Musik
„Drum o Mensch, sei weise, pack die Koffer und verreise“, ruft uns Wilhelm Busch zu. Doch müssen wir das nicht allzu wörtlich nehmen, denn die drei Sprecherinnen und Sprecher rezitieren uns die Reiseerlebnisse quasi vor die Füße. Von Sehnsucht, Abenteuern, Abschied und Wiedersehen wird in diesem Programm vielseitig und hochvirtuos in Gedichten von Eichendorff, Kästner, Kaléko, Fontane und Ringelnatz zeitlos und modern die Rede sein. Musikalisch ergänzen Bearbeitungen deutschsprachiger Schlager- und Popmusik sowie Zitate aus Volksliedern die Reiseerlebnisse. Für alle Fernwehgeplagten gibt es hier Reiselyrik vom Feinsten - jung, hautnah und lebendig.

Texte von Eichendorff, Kästner, Kaléko, Fontane, Ringelnatz u.a.
Musikbearbeitungen deutschsprachiger Schlager- und Popmusik sowie Volksliedern

Hannah Gaida-Wehrum, Ramon Schmid und Isabel Schmier, Rezitation
Valentin Koch, Gitarre · Eric Biscalchin, Bass
Jonas Vogler, Kompositionen/Arrangements · Prof. Michael Speer, Regie

In Zusammenarbeit mit dem Studio für Sprechkunst der Staatlichen Hochschule für Musik und darstellende Kunst Stuttgart