Büchse26 – was uns am herzen liegt: Malonda & Lucas Fischer – Electric-Diva & Lucatainment

Künstler: ,

Freitag, 07.06.2024 | Renitenztheater, Stuttgart

Beginn: 20:00 Uhr

Preis: 27.5 Euro

    Ich bitte um Rückruf unter folgender Nummer:

    ** Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie eine E-Mail an ticketing@michaelrussgmbh.de schicken. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

    Selbstverständlich können Sie ihre Konzertkarten auch telefonisch unter 0711 – 550 660 77 an unserem Kartentelefon kaufen. Unsere Mitarbeiter unterstützen Sie gerne bei der Auswahl einer passenden Ticketkategorie oder eines Sitzplatzes.

    Mit der Berliner Aktivistin und Sängerin MALONDA und dem Schweizer Ausnahme-Talent Lucas Fischer treffen zwei der vielseitigsten und haltungsstärksten Künstler:innen der aktuellen Musikszene aufeinander.
    Die selbsternannte „Elektrik-Diva“ brennt neben der Musik für antirassistische und queer-feministische Themen. Indem sie über Geschlechterrollen, Sex und Diversität singt und spricht, machte sich MALONDA als politische Künstlerin einen Namen.
    Wer MALONDA einmal live erlebt hat, weiß, was sprühende Energiefunken und glühende Präsenz bedeuten. Mit der Anmut einer Hildegard Knef und der Wucht einer Grace Jones zelebriert MALONDA auf der Bühne und man kann weder wegschauen noch -hören. 

    Lucas Fischer hat eine Show erschaffen, die Künste verschmelzen lässt und seine Persönlichkeit in sich trägt. LUCATAINMENT ist wie Schweizer Schokolade mit guter Qualität. Es kombiniert das richtige Verhältnis von Genussvoller Musik und Geschmacksintensiver Akrobatik. Lucas hat sowohl als Sportler als auch als Künstler gleichermaßen bewiesen, wie wichtig es ist, immer an sich zu glauben, seinem Herzen zu folgen und nie aufzugeben. Lucas vereint etwas ganz Neues, Frisches und Abwechslungsreiches. Er bringt Musik, Akrobatik und Entertainment in einer Symbiose auf die Bühne.

    Mit freundlicher Unterstützung der Lechler-Stiftung

    Fotos: Kai Maser, Oumou Aidara