Abschiedstour

Erste Allgemeine Verunsicherung: 1000 Jahre EAV

Montag, 01.07.2019 | Liederhalle Beethovensaal, Stuttgart

jetzt Tickets sichern

Beginn: 20:00 Uhr

Preis: 37,90 - 59,90 Euro

Ich bitte um Rückruf unter folgender Nummer:

** Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie eine E-Mail an info@stuttgart-live.de schicken. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Selbstverständlich können Sie ihre Konzertkarten auch telefonisch unter 0711 - 550 660 77 an unserem Kartentelefon kaufen. Unsere Mitarbeiter unterstützen Sie gerne bei der Auswahl einer passenden Ticketkategorie oder eines Sitzplatzes.

Infos zum Kartenkauf

Sie können Erste Allgemeine Verunsicherung: 1000 Jahre EAV Eintrittskarten bequem Online bestellen und per Lastschrift bezahlen, der Kartenversand erfolgt unmittelbar nach Zahlungseingang.
Sollte ein Versand nicht mehr möglich sein können die Eintrittskarten an der Liederhalle Beethovensaal Abendkasse für Sie hinterlegt werden.
Selbstverständlich können Sie ihre Konzertkarten auch telefonisch unter 0711 - 550 660 77 an unserem Kartentelefon kaufen. Unsere Mitarbeiter unterstützen Sie gerne bei der Auswahl einer passenden Ticketkategorie oder eines Sitzplatzes.

Abschiedstour

Unter dem Motto „ALLES IST ERLAUBT – 1000 JAHRE EAV“ geht die ERSTE ALLGEMEINE VERUNSICHERUNG 2019 anlässlich ihres 40jährigen Bühnenjubiläums auf ihre (erste?!) Abschiedstournee.

Die Erfolge der österreichischen Band sprechen für sich: weit über 1000 Konzert-Auftritte, über zehn Millionen verkaufte Großtonträger, 20 Top-10 Alben… Mit ihren Single-Hits wie “Küss die Hand, schöne Frau”, “Ba-Ba-Banküberfall”, “Ding Dong”, “Samurai” und “An der Copacabana” mischten sie in den 80er und 90er Jahren die deutschsprachige Musikszene auf und feierten fulminante Erfolge.

Oft überhört wurden die weitaus weniger lustigen, nachdenklichen und sozialkritischen Lieder wie “Burli”, “s‘Muaterl” oder “Eierkopf-Rudi”, die teils von Radiosendern boykottiert worden sind oder der Gruppe Anzeigen führender politischer Persönlichkeiten Österreich einhandelten. Dabei sind es genau jene sozial-kritische Lieder, die noch heute an die Herkunft der Band erinnern. Denn 1977 wurde EAV als anarchistisches, linksliberales Musikrocktheater gegründet.

2019 nimmt die Verunsicherung nun Abschied von ihrem Bühnenleben. Was gut begann soll würdig enden – dazu gehört auch, mehr als nur die schönsten Hits und Klassiker zu präsentieren. Die Zuschauer erwartet ein kurzweiliges Programm mit allem, was die Satiriker zu bieten haben: Unterhaltsame und emotionale Rückblicke in alte Tage sowie erfrischend neue Lieder werden Liebhaber von Kabarett, Rock und Pop begeistern.

Homepage: eav.at

Veranstalter: