Double Feature Album Release Concert

FRIED DÄHN & THOMAS MAOS

Künstler: ,

Freitag, 23.04.2021 | Sudhaus, Tübingen

Beginn: 20:00 Uhr

Preis: 17.8 Euro

Ich bitte um Rückruf unter folgender Nummer:

** Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie eine E-Mail an ticketing@michaelrussgmbh.de schicken. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Selbstverständlich können Sie ihre Konzertkarten auch telefonisch unter 0711 – 550 660 77 an unserem Kartentelefon kaufen. Unsere Mitarbeiter unterstützen Sie gerne bei der Auswahl einer passenden Ticketkategorie oder eines Sitzplatzes.

Infos zum Kartenkauf

Sie können FRIED DÄHN & THOMAS MAOS Eintrittskarten bequem Online bestellen und per Lastschrift bezahlen, der Kartenversand erfolgt unmittelbar nach Zahlungseingang.
Selbstverständlich können Sie ihre Konzertkarten auch telefonisch unter 0711 – 550 660 77 an unserem Kartentelefon kaufen. Unsere Mitarbeiter unterstützen Sie gerne bei der Auswahl einer passenden Ticketkategorie oder eines Sitzplatzes.

Fried Dähn "now & then" Album Release - Cello Electric Indie

Seit mehr als 30 Jahren ist der Tübinger Cellist nun mit seinem Electric Cello unterwegs.
Er ist sich selbst und seiner künstlerischen Freiheit stets treu geblieben.
Blues Licks, World Sounds, New Jazz, Art Rock. Schräg, hypnotisch, meditativ, extatisch.
Spontan und kreativ, immer gepaart mit Überraschung und Spielwitz, verzaubert er mit seinem Instrument, seinem Erfindungsreichtum und nicht zuletzt mit seiner Virtuosität.
Nach Kiss my Guarneri, Nachtmusik und Cuento präsentiert er nun sein neues Solo Album
now & then, welches im Januar 2021 auf flavoredtune als Vinyl und CD erscheint.
www.friedstyle.com

Thomas Maos "glühen" Album Release

Der Tübinger Gitarrist ist leidenschaftlich gerne auf der Suche nach neuen Klängen.
Auf seinem neuen Album glühen verbindet er Elemente aus Minimal Music, elektronischer Musik und Rock zu atmosphärisch dichten Klangfeldern.
„Maos’ Musik wird mir verständlich als Heterotopie (Foucault): Klänge, die uns mit sich nehmen, ohne uns einer Illusion zuzuführen. Mit ihm zusammen erkunden wir das Andere, das Offene, das bisher noch nicht Wirkliche“. Prof. Dr. Philipp Thomas (2020)
www.elektrogitarre.de