Wie es wahr ist

Hausboot

Künstler:

Samstag, 26.10.2019 | Kleinkunstkeller, Bietigheim-Bissingen

Beginn: 20:00 Uhr

Preis: 16 - 19 Euro

Ich bitte um Rückruf unter folgender Nummer:

** Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie eine E-Mail an info@stuttgart-live.de schicken. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Selbstverständlich können Sie ihre Konzertkarten auch telefonisch unter 0711 - 22 12 35 an unserem Kartentelefon kaufen. Unsere Mitarbeiter unterstützen Sie gerne bei der Auswahl einer passenden Ticketkategorie oder eines Sitzplatzes.

Infos zum Kartenkauf

Sie können Hausboot Eintrittskarten bequem Online bestellen und per Lastschrift bezahlen, der Kartenversand erfolgt unmittelbar nach Zahlungseingang.
Selbstverständlich können Sie ihre Konzertkarten auch telefonisch unter 0711 - 22 12 35 an unserem Kartentelefon kaufen. Unsere Mitarbeiter unterstützen Sie gerne bei der Auswahl einer passenden Ticketkategorie oder eines Sitzplatzes.

Samstag, 26. Oktober 2019, 20 Uhr
Kleinkunstkeller
Hausboot
Wie es wahr ist
Folkmusic, Chansons und Country

Tino Eisbrenner und Heiner Lürig finden den richtigen Ton. Mal poetisch und leicht, mal kämpferisch und trotzig, dann wieder nachdenklich, augenzwinkernd und ein wenig altersweise. Immer neugierig aufs Leben und nie ohne die Vision, dass doch noch etwas möglich ist im „Fluss der Zeit“. „Wie es wahr ist“, eine beschwingte Folk-Pop-Nummer mit feinen akustischen Gitarren, gibt eine erste Richtung vor. Mal ein Banjo, mal eine Slide-Guitar, mal eine Mundharmonika: Viel gute Laune machen all die Songs, die mit deutlichem Country-Einschlag daherkommen. Hausboot kann auch die atmosphärisch dichte Midtempo-Rocknummer mit wimmernder Hammondorgel und natürlich die große Ballade wie beim Titelsong „Fluss der Zeit“ – ein persönlicher Blick auf Lebensträume, die gelebten und die nicht gelebten. Hier sind Musiker am Werk, die wirklich ein Instrument in die Hand nehmen und Musik machen. Einfach weil sie Lust dazu haben – und weil sie’s können. Eine wunderbare Produktion.

Fotografin: Pauline Lürig