nicht müde werden

Vivid Curls

Künstler:

Freitag, 22.10.2021 | Theaterhaus, Stuttgart

Beginn: 20:30 Uhr

Preis: 19 Euro

Ich bitte um Rückruf unter folgender Nummer:

** Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie eine E-Mail an ticketing@michaelrussgmbh.de schicken. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Selbstverständlich können Sie ihre Konzertkarten auch telefonisch unter 0711 – 550 660 77 an unserem Kartentelefon kaufen. Unsere Mitarbeiter unterstützen Sie gerne bei der Auswahl einer passenden Ticketkategorie oder eines Sitzplatzes.

"Haben Simon & Garfunkel Töchter im Allgäu?" (Hohenzollerische Zeitung)
Nicht nur starke und kritische Texte, auch gänsehauttreibender Harmoniegesang, eine Rockröhre und ein lyrischer Mezzosopran: Inka Kuchler und Irene Schindele gelingt als Vivid Curls die Kombination von Anspruch und Inhalt mit wunderschöner Melodik, abwechslungsreichen Rhythmen und fein herausgearbeitenden Songperlen. So entsteht eine Mélange aus Liedermachertum und Folkrockmusik, die den Zuhörer träumen lässt, ihn aber auch nicht selten aufrüttelt und zuletzt neu inspiriert nach Hause gehen lässt.

Seit 19 Jahren touren die beiden Lockenköpfe durch Deutschland, haben großartige Bühnen bespielt, waren bei Songs an einem Sommerabend dabei, haben Musik für einen Kinofilm geschrieben und standen mit Konstantin Wecker im Studio und auf der Bühne. Jetzt ist die Freude auf ein Wiedersehen mit ihren Konzertbesuchern nach so vielen Monaten ohne Konzerte riesig!

Pressestimmen:
„Ein musikalisches Live-Programm wie es facettenreicher kaum sein könnte.“ Stefan Drescher, Allgäuer Zeitung Kaufbeuren.

„Frisch, spritzig, authentisch und stimmgewaltig....“ Gerlinde Drexler Aichach

„...war das Konzert mit Inka Kuchler und Irene Schindele einzigartig, treffen doch bei „Vivid Curls“ neben zwei begnadeten Sängerinnen, drei exzellente Musiker zusammen. Allen fünf gemeinsam ist überschwappende Spielfreude, überzeugende Authentizität und der zuweilen etwas derb sympathische typische Allgäuer Charme, dem man sich nicht entziehen kann. Derb deshalb, weil man diesen zarten Frauen nicht zutraut, dass sie in Ihren Liedtexten gnadenlos mit Kindsmisshandlung, Umweltzerstörung oder Gotteskriegern abrechnen.“ Martha Weishaar, Bonndorf

„Das Rock- und Popduo sorgte...für Gänsehaut und offene Münder. Nicht viele Künstler schaffen es wie Irene Schindele und Inka Kuchler.....mit derart famosen Gesangsharmonien, traumhaft schönem oder auch peppigem Gitarrenspiel, Mundharmonikaeinlagen und viel Charme ihr Publikum zu begeistern.“ Max Bäurle, Hohenzollerische Zeitung

Zusätzlich zu offenherzigen Moderationen fingen die warme Gitarrenuntermalung und der süßherbe Stimmenzusammenklang die Zuhörer ein....Der musikalische Raum den die „Vivid Curls“ durchmessen ist erstaunlich groß. Noch staunenswerter aber sind der Tiefgang und das Engagement, mit dem die beiden Frauen für jede ihrer Noten brennen.“ Andreas Frey, Landsberger Tagblatt