mit Simone von Racknitz und Gerhard Knoppek

So long, Leonard – Ein Leonard Cohen Tribute Abend

Samstag, 15.02.2020 | Schlosspark Bonfeld, Bonfeld

jetzt Tickets sichern

Beginn: 19:30 Uhr

Preis: 18 Euro

Ich bitte um Rückruf unter folgender Nummer:

** Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie eine E-Mail an info@stuttgart-live.de schicken. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Selbstverständlich können Sie ihre Konzertkarten auch telefonisch unter 0711 - 22 12 35 an unserem Kartentelefon kaufen. Unsere Mitarbeiter unterstützen Sie gerne bei der Auswahl einer passenden Ticketkategorie oder eines Sitzplatzes.

Infos zum Kartenkauf

Sie können So long, Leonard – Ein Leonard Cohen Tribute Abend Eintrittskarten bequem Online bestellen und per Lastschrift bezahlen, der Kartenversand erfolgt unmittelbar nach Zahlungseingang.
Selbstverständlich können Sie ihre Konzertkarten auch telefonisch unter 0711 - 22 12 35 an unserem Kartentelefon kaufen. Unsere Mitarbeiter unterstützen Sie gerne bei der Auswahl einer passenden Ticketkategorie oder eines Sitzplatzes.

Sie ist eine der Sängerinnen der legendären Pop-&-Poesie-Reihe des SWR, er ist ihr kongenialer Begleiter: Auf Einladung der blacksheep Kulturinitiative präsentieren die Sängerin Simone von Racknitz und der Gitarrist und Pianist Gerhard Knoppek am Samstag, 15. Februar, ab 19.30 Uhr (Einlass: 18.30 Uhr) ihr Programm „So long, Leonard“. Der musikalische Nachruf auf den 2016 verstorbenen Leonard Cohen erklingt in der Galerie Bonarte von Thea Bayer-Rossi in Bonfeld, Kirchhausener Straße 1. Simone von Racknitz singt Lieder wie „So long, Marianne“, den Cohen seiner ersten großen Liebe gewidmet hat, oder „Running for the Moment and the Flash“, ein Stück über New York, wo Cohen Affären mit Joni Mitchell und Janis Joplin hatte. Klug und fein aufeinander abgestimmt ist das Programm der beiden regionalen Künstler. Sie spielen Songs und tragen Texte von Federico García Lorca vor, dem Lyriker, der Leonard Cohen am meisten geprägt hat. Im Programm ist der einzige Top-Ten-Song, den der legendäre Singer-Songwriter je hatte, ebenso wie „Hallelujah“ – das Stück, das seinen weltweiten Ruhm festigte. Die Kulturinitiative blacksheep lädt also zu einem Abend voll Poesie und Genuss ein und flankiert das Konzert mit kleinen Speisen und Getränken. Tickets kosten 18 Euro im Vorverkauf. Es gibt sie wie immer bei reservix. Alle Informationen gibt es im Netz unter www.blacksheep-kultur.de.